Mehr studentische Beteiligung in Weingarten

 |  Studis für WGT

Mit einem neuen Ausschuss möchten wir die Stimme der Studierenden, der Hochschulen und der Beteiligten des Hochschullebens stärken und hörbarer machen.
In Weingarten studieren momentan über 7.000 Menschen an den beiden Hochschulen PH (Pädagogische Hochschule) und RWU (Hochschule Ravensburg-Weingarten). Wir finden, dass das etwas ist, auf das eine Stadt stolz sein kann und sollte. Ganz viel Wissen und Zukunft fließt so auf dem Martinsberg in viele junge Köpfe. Um das tolle Prädikat „Hochschulstadt“ weiter in die Öffentlichkeit zu tragen, haben wir mit unserer Fraktion letzte Woche beantragt, einen Ausschuss für studentische und Hochschulbelange zu gründen. Diesem sollen neben Vertreter*innen der Verwaltung und der Fraktionen im Gemeinderat auch Mitglieder der Hochschulen, des Landes und natürlich Studierende aus den beiden Verfassten Studierendenschaften als feste Mitglieder angehören. Zusätzlich können noch themenspezifisch weitere Menschen aus dem studentischen Leben hinzugezogen werden, beispielsweise Vertreter*innen der vielen studentischen Initiativen und Gruppen oder Mitglieder der beiden Treffpunkte alibi und HoKi.


In diesem beratenden Ausschuss sollen Themen behandelt werden, die den Hochschulen, den Studierenden und weiteren Menschen des studentischen Lebens in Weingarten unter den Nägeln brennen. Wir sehen diesen Ausschuss als Fortführung des „Runden Tisches Hochschule“, in dem auch schon Themen gemeinsam mit Stadt und Studierenden besprochen wurden.
Unsere beiden Hochschulen bieten ein enormes Potenzial an Wissen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Bereits jetzt sind schon sehr viele Studierende und Hochschulangehörige im Stadtleben Weingartens eingebunden und engagieren sich auf vielseitige Art und Weise. Sei es im Vereinsleben, in der Kulturwelt Weingartens oder natürlich auch in der Berufswelt. Daher finden wir es wichtig, die Meinungen, Probleme und Ideen dieser bunten, großen und für unser Stadtleben relevanten und prägenden Gruppe von Menschen regelmäßig hören zu können, um so die Stadt, ihre Bevölkerung und den Gemeinderat mehr zusammen zu bringen. Denn zusammen kann man viel leichter mehr erreichen als allein oder gegeneinander.
In einer der nächsten Sitzungen des Gemeinderats wird uns die Verwaltung diesen Antrag zur Beschlussfassung vorlegen.

Text: Roman Muth für die Fraktion B’90 DIE GRÜNEN im Gemeinderat Weingarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusammen WGT
verändern

Kurzlink

Impressum

© 2019 - Studis für Weingarten. All rights reserved.