Sicherer Hafen Weingarten

 |  Studis für WGT

Bei der Gemeinderatsitzung am Montag, den 19.10.2020 ist das Thema “Sicherer Hafen Weingarten” erneut auf der Tagesordnung.
Im Sommer wurde dieses Thema vertagt, da Axel Müller (MdB) sich einen Tag vor der Abstimmung eingemischt hat. Mit dem Antrag selbst hat er sich aber nicht auseinander gesetzt.

Seitdem gab es viele Empfehlungen, Weingarten zu einem “Sicheren Hafen” zu erklären. Unter anderem von der Steuerungsgruppe des Integrationszentrums (inkl. kath. und evang. Pfarrern), vom Integrationsbeirat und vor allem vom Jugendgemeinderat. Hier wurde überall das Thema diskutiert.

Bei der Erklärung als “Sicherer Hafen” handelt es sich um eine Solidaritätserklärung für alle Menschen, die sich auf der Flucht befinden und auf dieser in lebensgefährliche oder menschenunwürdige Situationen geraten. Viele davon könnten ganz einfach verhindert werden.
Eine Stadt, die diese Erklärung durchsetzt, wird im ersten Schritt ein Schreiben an höhere Instanzen aufsetzen, in welchem eine Änderung der aktuellen Flüchtlingspolitik gefordert wird.
Das darf eine Kommune in einer föderalistischen Demokratie tun.

Praktisch würde sich in Weingarten nichts ändern.
Weingarten ist ein Leuchtturmprojekt für gelungene Integration und hat aktuell eine Auslastung von knapp 130% der vorgegebenen Schlüssel.
Die beiden christlichen Glaubensgemeinden finanzieren in Weingarten einen Großteil des Integrationszentrum.

Die öffentliche Sitzung findet am Montag, 19.10.20 um 17:30 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum statt.
Kommt zu unserer Sitzung, wir brauchen die Unterstützung der Öffentlichkeit für diesen Punkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusammen WGT
verändern

Kurzlink

Impressum

© 2019 - Studis für Weingarten. All rights reserved.